Kellerkonzert 2019

Wow! Das Kellerkonzert 2019 ist vorbei!

Nachdem wir bereits Freitagabend und dann ab Samstagnachmittag Vorbereitungen und Aufbau erledigt hatten ging es an die Feinheiten:
Licht wird im Keller benötigt, klar. Mischpult mit Multicore verkabeln, alles mikrofonieren und anschließen, Signalcheck..
Dann ging es los mit dem Soundcheck. Rudimentäre Einstellungen wurden vorgenommen, Schlagzeug und Amps wurden weitestgehend von allen Bands verwendet, somit muss ja ohnehin vor jeder Band ein kleiner Soundcheck erfolgen.
Alles war korrekt angeschlossen, Licht funktionierte auch, Endstufe und Boxen funktionieren auch in der Kälte des Gewölbekellers.

Jetzt noch ne Pizza zur Stärkung, dann kann es auch schon gleich los gehen.

Parade spielte zuerst. Das Trio überzeugt das Publikum mit knackigem und zerrigem Bass, filigranem Schlagwerk und einer Gitarre mit vielen füllenden Elementen. Aber auch mit einer gefühlvollen Soloeinlage nur Westerngitarre und Gesang.

Mit Buzzkill heizten wir dem Publikum kräftig ein. Da wir fast nur bekannte Songs spielen, sangen alle kräftig bei jedem Lied mit. Was für ein geiler Chor! Und ein tolles Gefühl, denn durch die Gewölbedecke kam der gesang aus dem Publikum trotz Schlagzeug und lauter Gitarren bis zu uns durch. Und wenn dann noch dazu getanzt wird, haben wir alles richtig gemacht 🙂

Das Heilige Bargeld kam trotz des Handicaps von Franges, der den Gig an forderster Front im Sitzen meisterte, mächtig in Fahrt. Größtenteils sang Jonas die Titel, Harry und Franges teilten sich den Rest auf. Es gab alt bekanntes aber auch neues Material, das vom Publikum kräftig abgefeiert wurde.

Die Hütte brannte dann Wild Garden ab. Die vier Punk Rocker aus Helmstadt-Bargen spielten ein fettes Brett mit einer klar durchdringenden Stimme von Frontfrau Helly. Sie bekam um 12 Uhr ein lautes Geburtstagsständchen aller und Wild Garden wollte gar nicht mehr aufhören zu spielen. Ihnen hat das Ambiente und das Publikum so gut gefallen!

Gegen halb zwei verklangen die letzten Töne, danach wurde trotzdem noch weiter gefeiert.

Bis zum nächsten Mal in Landshausen!

Weitere Impressionen vom Kellerkonzert 2019:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.